Der PepperBlog
close

Bücher von der Buchhandlung um die Ecke, Küchenhelfer vom Teleshopping-Sender und einen neuen Fernseher vom Elektrofachmarkt – so funktionierten früher in den meisten Fällen Vertriebswege. Doch dies hat sich schon lange geändert. Der digitale Wandel - durch Corona noch beschleunigt - hat in den vergangenen Jahren die Erwartungen von Kunden stark verändert. Sie wollen Inhalte immer und überall konsumieren, ganz gleich, ob unterwegs auf dem Smartphone oder daheim auf dem Tablet oder Laptop.

Allein im Jahr  2019 betrug der Umsatz im B2C-E-Commerce in Deutschland 59,2 Milliarden Euro und im B2B-Bereich 46 Milliarden Euro. Die Zahlen zeigen: Erfolgreiche Unternehmen stellen sich auf diese veränderten Rahmenbedingungen ein und passen ihre internen Prozesse und Systeme auf den Multichannel-Marketing Anspruch an. 

Banner WIIFY-1

  1. Was ist Multichannel-Marketing? 
  2. Multichannel-Marketing: Hoher Nutzen für Unternehmen
  3. Multichannel-Marketing: Neue Herausforderungen für Unternehmen
  4. Die Erfolgsfaktoren - Worauf Unternehmen achten sollten

 


 

Multichannel-Marketing: Definition

Doch was ist Multichannel-Marketing – auch Multikanal-Marketing oder Multikanalstrategie genannt – überhaupt? Mit digitalem Multichannel-Marketing sollen Zielgruppen auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig erreicht werden. Dazu zählen sowohl Online-Maßnahmen wie Social-Media-Marketing oder E-Mail-Marketing als auch Offline-Maßnahmen wie Printanzeigen oder der persönliche Verkauf. Ziel ist es also, Kunden auf den Kanälen zu erreichen, wo sie sich bewegen und somit den Kaufprozess positiv zu beeinflussen.

Neben dem veränderten Leseverhalten der Nutzer zwingt auch der zunehmende Online-Wettbewerb Unternehmen zu Anpassungen. Zudem nimmt die durchschnittliche Aufmerksamkeit der Nutzer online stark ab, sodass Inhalte gleichzeitig qualitativ hochwertig, unterhaltend, aktuell und relevant sein müssen. 

Blog_Multichannel_Infografik

 

Multichannel-Marketing: hoher Nutzen für Unternehmen

Multichannel-Marketing stellt einen entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen dar. Denn richtig umgesetzt, bringt es deinem Unternehmen messbar bessere Ergebnisse. Zu den größten Vorteilen zählen:

  •  Höhere Kundenzufriedenheit und Markenloyalität: Eine durchgehend positive Erfahrung mit der Marke erhöht die Kundenzufriedenheit und führt somit auf lange Sicht zu einer höheren Loyalität.
  •  Neue Zielgruppen: Durch Multi-Channel-Marketing können neue Zielgruppen angesprochen und vom eigenen Unternehmen überzeugt werden. Ein weiterer Vorteil: Je nach Statistik haben Multikanal-User einen 20-30 % höheren Kundenwert als Single-Kanal-User.
  •  Höheres User Engagement: Multichannel-User verbringen mehr Zeit mit der Marke und die Wahrscheinlichkeit, dass Leser pro-aktiv mit der Marke interagieren, nimmt zu.
  •  Qualitative Daten: Dank Multichannel-Marketing können Unternehmen unzählige Daten erheben. Die Messung wichtiger Kennzahlen kann somit wichtige Erkenntnisse über (potenzielle) Kunden liefern.
  •  Höhere Reichweite: Neue Marketing- und Vertriebskanäle erhöhen die eigene Reichweite und Markenbekanntheit signifikant. Dies kann auf alle Kanäle positive Auswirkungen haben, da man Vertrauen schafft und sich durch eine klare Differenzierung von der Konkurrenz abhebt.
  •  Kostenreduzierung: Anstatt sich mit verschiedenen Marketing-Tools für verschiedene Kanäle zu beschäftigen, bündelt man die Aktivitäten und spart so wertvolle Zeit und Kosten ein.

Multichannel-Marketing: neue Herausforderungen für Unternehmen

Chancen gehen meist mit neuen Herausforderungen einher. Multichannel-Marketing stellt hier keine Ausnahme dar.

  •  Hohe Kundenerwartungen: Kunden erwarten, dass sie ein konsistentes Kauferlebnis haben - auch, wenn sie während des Prozesses mehrfach die Kommunikations- und Vertriebswege wechseln. Unternehmen müssen daher eine ganzheitliche Lösung verfolgen. 
  •  Komplexere Datenerhebung und Erfolgsmessung: Mehr Kundendaten erhöhen die Möglichkeit eines effizienten Targetings. Allerdings ist die korrekte Erfassung der Daten über verschiedene Kontaktpunkte hinweg sehr komplex. In der Praxis es eine große Herausforderung dar, herauszufinden, welche Kanäle wie zum Erfolg beigetragen und Conversion sowie Abverkäufe erhöht haben.
  •  Mangelnde Ressourcen: Multi-Channel-Strategien erfordern sowohl finanzielle als auch zeitliche Ressourcen. Daher sollte vor der Integration neuer Kanäle zunächst die genaue Zielgruppe definiert werden. Zudem lassen sich diese Herausforderungen in der Regel durch den Einsatz der richtigen IT-Tools bewältigen. Dabei ist dies heutzutage nicht mehr großen Unternehmen vorbehalten – auch kleine und mittelständische Unternehmen können durch die Verwendung von Software mit kleinen Mitteln große Ergebnisse erzielen.

Die Erfolgsfaktoren – Worauf Unternehmen achten sollten

Mit den Chancen im Blick, solltest du dich mit Multichannel-Marketing intensiv befassen. Doch wie geht man das Thema als Unternehmen nun am besten an? Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Einführung einer integrierten Plattform - also einer einzelnen Lösung, die alle Anforderungen zukunftssicherer Multichannel-Kommunikation erfüllt. Kernfunktionalitäten einer solchen integrierten Plattform, die verschiedene Tools bündelt oder sogar ablösen kann, sollten sein:

  •  Multikanal-Ausspielung: Um Inhalte richtig vermarkten zu können, müssen sie qualitativ hochwertig und effizient auf einer großen Bandbreite (digitaler) Kanäle ausgespielt  werden. Nur so wird  eine einheitliche User Experience als Basis für weitere erfolgreiche Marketing- und Sales-Aktivitäten geschaffen .
  •  Personalisierung und Automation: Leser fordern je nach Kanal eine individuelle und personalisierte Ansprache. Um dies effizient zu realisieren, bedarf es automatisierter Tools, die personalisiert an den entsprechenden Kontaktpunkten nachfassen und Leser durch den Sales-Funnel führen.
  •  Analytics: Um wertvolle Erkenntnisse generieren zu können, müssen Erfolgskennzahlen über alle Kanäle einheitlich gemessen und analysiert werden. Wichtig für die Messbarkeit von Aktivitäten, die mehrere Touchpoints erreichen, ist die Cross-Channel-Performance, die den Beitrag von Content über verschiedene Kanäle und deren Wechselwirkungen beschreibt. Mittels einer korrekten und ausführlichen Analyse von Daten kann so eine Gesamtsicht auf zukünftige Kunden erlangt werden. 
  •  Kampagnenmanagement: Erfolgreiches Multichannel-Marketing fasst einzelne Aktivitäten zu einer Kampagne zusammen, die auf ein gemeinsames Ziel einzahlt. Eine Multichannel-Plattform erreicht nicht nur alle relevanten Kanäle, sondern erleichtert die Ausführung dieser Kampagnen durch Persona-Segmentierung und zeit- bzw. anlassbezogene automatisierte Veröffentlichung. So werden die richtigen Kunden zur richtigen Zeit am richtigen Ort erreicht, gleichzeitig die Kosten reduziert und letztlich die Effizienz erhöht.

Fazit

Es ist heutzutage nicht mehr ausreichend, Inhalte nur auf einem einzelnen Kommunikations- und Vertriebsweg auszuspielen und zu vermarkten. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen vermehrt auf eine Multichannel-Erfahrung setzen, die Kunden dort abholt, wo sie sich gerade befinden. Eine Multichannel-Plattform kann dabei helfen, diese Umstellung zu erleichtern und Kunden auf den richtigen Kanälen anzusprechen.

 

Whitepaper Erfolgsfaktoren für digitales B2B-Marketing

Du hast Fragen, Anregungen oder Ideen zu diesem Thema?

Hinterlass' uns gerne einen Kommentar.

 

You may also like:

Content Marketing Marketing-Strategie

Content Audit: Inventur für deine B2B-Contentstrategie

Hand aufs Herz – wie gut kennst du deine Website-Inhalte? Legst du deine Hand für die Aktualität und Relevanz aller dein...

Content Marketing

Kommunikationskanäle: So erreichst du deine Kunden

Du möchtest möglichst viele potenzielle Kunden erreichen? Dann benötigst du die richtige Kanal-Strategie! Damit deine Ma...

Content Marketing

5 Gründe, warum Buyer-Personas zu mehr Erfolg im B2B-Marketing führen

Du möchtest ganz genau wissen, welche Bedürfnisse, Wünsche und Probleme deine Kund:innen haben? Dann solltest du dich mi...